Wegweiser

Es gab Menschen in meinem Leben, die mir den Weg zeigten.

Da war eine Professorin, die mich auf Bücher hinwies. Die mir Fragen stellt, die zu bearbeiten, für mich eine große Herausforderung waren.

Da war der Mann, der tausende Bücher verwaltete und mit seiner ruhigen und ernsten Art meine Bücherauswahl hinnahm. „Bemerkenswert“, murmelte er, als ich den „Mann ohne Eigenschaften“ fünf Tage zu spät zurückbrachte – und keine Mahngebühr verlangte.

Da war die Gruppe von Mitstudierenden, die mir während der gemeinsamen Projektarbeit das Leben schwer machte, weil sie sich auf mich verließen, um dann meine Arbeit zu kritisieren, letztendlich aber doch freudestrahlend die gute Note für sich reklamierten.

Viele waren es, von denen ich vielleicht an anderer Stelle noch mehr erzählen werde. Ein Besonderer soll aber noch erwähnt sein…

Da ist noch einer, der mich begleitet. Der mich zurückholt, wenn ich vom Weg abweiche, der da ist, wenn ich nicht mehr weiter weiß, der mich immer wieder aufs Neue überrascht, manchmal schockiert – oft nachdenklich werden lässt, Antworten hat, wo ich keine mehr finde.
Ich danke diesem Freund, er hat einen sicheren Platz in meinem Herz gefunden – und diesen Platz werde ich beschützen, wie einen Schatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s