Neubeginn

Das Leben bringt so manche Weichenstellung mit sich. Als Kind entschied ich mich, nicht aufzugeben. Als Jugendliche wollte ich meinen eigenen Kopf durchsetzen. Als junge Erwachsene hatte das Leben mit mir einen eigenen Plan. Ich wurde Mutter und heiratete, festigte meine berufliche Stellung und führe nun ein Leben „stillpendelnden Glücks“ – wie Frau Irene es in Stefan Zweigs Novelle „Angst“ bezeichnet.

Heute ist mein Sohn selbst fast erwachsen, und mir bleibt Zeit, mein Leben so zu ordnen, wie ich es mir vorstelle – kurz: ich bin wieder selbst verantwortlich für den Plan meines Lebens. Und so wie Frau Irene in ihrem Alltag nach Aufregung suchte, so tue auch ich das. Nicht in der Art, wie sie es getan hat, sondern in meiner eigenen – ich suche nach etwas, dass Sinn macht: für mich, vielleicht auch für andere.

Die Leserinnen und Leser meines Blogs erwartet ein bunter Mix aus Alltäglichem, Eindrücken, Erfahrungen, Gelesenem und Lesenswerten, Liebes – und Leidensgeschichten, und all dem, was mich sonst noch so beschäftigt.

Ich freue mich immer über Kommentare – sie dürfen ruhig kritisch sein, am liebsten sind mir solche, die sachlich und zum Thema passend sind. Beleidigungen und Beschimpfungen jeglicher Art werde ich löschen.

Viel Vergnügen beim Stöbern!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s